bioregius Naturdünger

bioregius Naturdünger: Bodenfruchtbarkeit fördern
Aus den getrockneten Feststoffen unserer Biogasanlage entsteht durch Fermentation der überaus
gehaltvolle bioregius Naturdünger. Zu Pellets verarbeitet ist er wertvoll für jeden Garten.
Bioregius Naturdünger können Sie für das Düngen von Gemüse, Obst, edlen Rosen und anderen
Zierpflanzen verwenden. Außerdem wird er erfolgreich für Balkonpflanzen, Rasen und Hecken
eingesetzt.



Warum sind Nährstoffe für den Boden so wichtig?
Für ein gesundes Wachstum benötigen die Pflanzen Nährstoffe wie
Stickstoff (N),
Phosphor (P)
und Kalium (K).

Oben genannte Nährstoffe haben folgende wichtigen Funktionen in der Pflanze:
Stickstoff (N): fördert Ertrag und Wachstum
Phosphor (P): fördert Blüten- und Wurzelbildung
Kalium (K): fördert die Widerstandsfähigkeit und verbessert das Aroma von Obst und Gemüse



Im Einklang mit der Natur
natürlicher Nährstofflieferant
100% natürliche Inhaltsstoffe
hohes Wasserspeichervermögen
wirkt sofort und lang anhaltend
bildet Humus und fördert Mikrooranismen im Boden
gesunde Boden ergeben gesunde Pflanzen
bioregius Naturdünger schließt den Kreislauf aufs Beste

 

Anwendung bioregius Naturdünger

Balkon- und Topfpflanzen Obst und Gemüse Rasen
1 - 2 Hände voll (50 - 100 g/m²)

zur Pflanzung in die Blumenerde einarbeiten
3 - 4 Hände voll (150 - 200 g /m²) leicht in die Erde einarbeiten 1 - 2 Hände voll (50 - 100 g/m²)
auf den Rasen streuen
Anwendungszeit
März - September
Innenraum ganzjährig
Anwendungszeit
März - September
Anwendungszeit
März/April
Sept./Okt.

bioregius Naturkompost: Leben für den Boden
Durch ein thermisches Aufbereitungsverfahren können wir Pferdemist von Betrieben der Region
zu idealem Kompost verarbeiten. Die hohe Wasserbindekraft der organischen Substanz schützt
den Boden vor schneller Austrocknung. Gesunder Boden erzeugt gesunde Pflanzen. Bioregius
bioregius Naturdünger und bioregius Naturkompost sind die idealen Boidenverbesserer für Ihren Garten.
Garten.

 

Verwendung im Gemüsegarten:
Den Boden mit Pferdemikompost ca. 3 - 5 cm überdecken (auf 1 m² 40 l Pferdemistkompost) und
in den Oberboden einarbeiten. Bei schweren, kiesreichen und lehmigen Böden kann die Über-
deckung erhöht werden.


Verwendung bei Rosenstöcken, Tomaten, Beeren und Blumenstauden:

Direkt um die Pflanze herum und den Boden mit Pferdemistkompost ca. 3 - 4 cm bedecken.
Dadurch wird das Wachstum von Unkraut verhindert und die Bodenfeuchte im Boden bleibt
erhalten.

Verwendung im Winter:
Bedecken Sie Ihren Gartenboden im Spätherbst mit Pferdemistkompost. So müssen Sie im
Frühjahr die Bodenverbesserung nur noch in den Boden einarbeiten und der Mutterboden
hat einen optimalen Winterschutz.